Die Bestseller

Meistgekaufte Motive

Hama Geschenk-Set 3D Dinos - Midi

€12,99€19,49

Hama Geschenkbox - Maxi

€20,99€31,49

Hama Geschenk-Set Safari - Midi

€20,99€31,49

Hama Geschenk-Set Mobile Weltraumabenteuer - Midi

€12,99€19,49

Hama Geschenk-Set Baufahrzeuge - Midi

€16,99€25,49

Hama Geschenk-Set Weihnachten - Midi

€10,99€16,49

Hama Kleines Geschenk-Set Ponyspaß - Midi

€12,99€19,49

Hama Geschenk-Set Speed - Midi

€18,49€27,74

Hama Small World Mix Accessory Set - Geschenkpackung Modeschmuck Midi

€10,49€15,74

Hama Geschenk-Set Flughafen - Midi

€10,99€16,49

Hama Geschenk-Set Puppen - Midi

€10,99€16,49

Hama Geschenkset Puppen - Midi

€18,49€27,74

Hama Geschenk-Set Abenteuer - Midi

€18,49€27,74

Hama Geschenk-Set Reiterhof - Midi

€18,49€27,74

Hama Geschenk-Set Feenzauber - Midi

€20,99€31,49

Hama Geschenk-Set Piraten - Midi

€12,99€19,49

Hama Geschenk-Set Snackbox - Midi

€18,49€27,74

Hama Geschenk-Set Arche Noah - Midi

€20,99€31,49
So einfach wie 1, 2, 3

1. Perlen aufstecken.

2. Die Perlen mit einem Bügeleisen zusammenschmelzen.

3. Das Perlenmotiv von der wiederverwendbaren Stiftplatte lösen.

3D BÜGELPERLEN

ABSOLUTE NEUHEIT

Hama Geschenk-Set 3D Dinos - Midi

3D Dinosaurier, ganz einfach, fantastisches Ergebnis. Für Groß und Klein!
€12,99€19,49

Hama Set Kreisel - Midi

Einer unserer Bestseller. Dieses Kreiselset ist die perfekte Geschenkidee.
€4,99€7,49

Bügelperlen - der fröhlich-bunte Kreativspaß

Seit den 1970er Jahren sind sie nicht aus Kindergärten, Schulen und Kinderzimmern wegzudenken: Bügelperlen. Die bunten Plastikperlen wurden 1971 von dem Dänen Malte Haaning erfunden und viele Jahre exklusiv von dessen Unternehmen Hama vertrieben. Deshalb ist das kreative Bastelzubehör auch heute noch teilweise unter dem Namen Hama-Perlen bekannt. Heute sind die beliebten Hama-Bügelperlen in einer riesigen Auswahl an Größen und Farben erhältlich und haben trotz ihrer mittlerweile 50 Jahre nichts von ihrer ursprünglichen Faszination verloren.
Mit den Bastelperlen aus Kunststoff können Kinder und Erwachsene praktisch unendlich viele Kreationen zaubern. Beliebt sind zum Beispiel Dekohänger für den Weihnachtsbaum, praktische Glasuntersetzer, Namensschilder oder Spielzeuge. Aber auch dreidimensionale Figuren, Schlüssel- und Kettenanhänger, modische Ohrringe und sogar ausgefallene Handyhüllen lassen sich mit etwas Geschick und einer passenden Vorlage aus den bunten Perlen basteln. Alles, was es dazu neben einer großen Portion Spaß am Kreativsein braucht, sind eine Steckplatte, etwas Backpapier, ein Bügeleisen und natürlich Bügelperlen.

Bügelperlen in allen Farben und Größen

Bügelperlen sind nichts anderes als kleine, zylinderförmige Kunststoffperlen mit einem Loch in der Mitte. Diese sind in verschiedenen Varianten erhältlich, die sich in ihrer Größe und Farbe voneinander unterscheiden. Gängige Größen bei Bügelperlen sind 2,5 mm, 5 mm und 10 mm (Durchmesser).


Tipp für Eltern: Je jünger die Kinder sind, desto größer sollten die Perlen sein - und das aus zwei Gründen. Zum einen sind kleinere Perlen schwieriger zu greifen und zu platzieren als größere. Dafür sind bereits gewisse feinmotorische Fähigkeiten nötig, die sich im Laufe der kindlichen Entwicklung verbessern. Zum anderen besteht bei kleineren Perlen ein größeres Risiko, dass Kinder sie verschlucken oder in die Nase stecken können. Für den Einstieg (ab 3 Jahren) empfehlen sich deshalb 10 mm dicke Bügelperlen (sogenannte Maxi-Perlen), ab 5 Jahren können die meisten Kinder mit 5 mm großen Perlen (Midi-Perlen) umgehen. Mini-Bügelperlen mit einem Durchmesser von 2,5 mm sollten erst ab einem Alter von ca. 10 Jahren verwendet werden.

Farblich gibt es nahezu keine Grenzen: Neben den vollfarbigen Perlen in satten, leuchtenden Farben, gibt es auch farblose (durchsichtige) und halb-transparente Perlen. Bei Kindern besonders beliebt sind glitzernde Bügelperlen und solche, die im Dunkeln leuchten (auch als „Glow in the dark“-Perlen bekannt). Mit dieser großen Farbvielfalt lassen sich alle nur denkbaren Motive legen, an denen Mädchen wie Jungs (und natürlich auch Erwachsene) große Freude haben.

Fördern Motorik, Konzentrationsfähigkeit und Kreativität

Bilder und Figuren aus Bügelperlen anzufertigen macht jede Menge Spaß und vertreibt jeden Anflug von Langeweile im Nu. Doch der kreative Zeitvertreib hat auch einen pädagogischen Wert, denn er fördert gleich mehrere Fähigkeiten des Kindes, die wichtig für seine Entwicklung sind:

Das Aufnehmen der kleinen Bügelperlen mit den Fingern und das Platzieren auf den Stiften der Steckplatte erfordert eine gewisse Feinmotorik, die sich durch das wiederholte Üben immer weiter verbessert. Lernen die Kinder anfangs (ab 3 Jahren) zunächst mit den großen (Maxi-)Perlen umzugehen, können sie mit zunehmendem Alter immer besser auch kleinere Perlen in 5 oder 2,5 mm greifen und an die richtige Stelle auf die Platte setzen. Einige Kinder bevorzugen die Arbeit mit der Pinzette, andere nehmen lieber die Finger - beides wirkt sich positiv auf die Feinmotorik aus.

Darüber hinaus braucht es Aufmerksamkeit und Konzentration, um das Bild aus Bügelperlen fertigzustellen - und beides wird genau dabei trainiert. Noch besser ist es, wenn die Kinder nicht immer mit Vorlagen arbeiten, sondern sich hin und wieder auch selbst Motive ausdenken und diese mit den Bügelperlen Ihrer Wahl gestalten. Denn das fördert zusätzlich noch ihr Vorstellungsvermögen und ihre Kreativität.

Übrigens: Was für Kinder gilt, trifft wie so oft auch auf Senioren zu. Das Basteln mit Bügelperlen hält Menschen im hohen Lebensalter geistig fit und trainiert ihre Sinne. Als besonders sinnvoll gilt die kreative Beschäftigung für Menschen mit Demenz, denn die Arbeit mit den Perlen entfaltet ähnlich wie spezielles Demenzspielzeug eine beruhigende Wirkung.

Bügelperlen – auch für Erwachsene ein entspannendes Hobby

Nicht nur gemeinsam mit Kindern, auch allein macht das Basteln mit Bügelperlen immer mehr Erwachsenen Spaß. Das liegt vor allem an der entspannenden Wirkung. Denn ähnlich wie zum Beispiel beim Malen nach Zahlen oder der Diamantmalerei gelangt man beim Zusammensetzen der Bügelperlenbilder in eine Art meditativen Zustand, der das Abschalten erleichtert und Stress sowie Ängste reduziert.

Speziell für Erwachsene gibt es eine große Auswahl an Vorlagen, mit denen sich zum Beispiel dekorative Accessoires für die Wohnung oder auch ansprechende Schmuckstücke gestalten lassen. Wer sich gerne an kunstvollen Gemälden versucht, findet sicher Gefallen an Bügelperlen-Bildern. Diese kommen meist als Set nach Hause und bringen von den Perlen bis zum Steckplatte das gesamte Zubehör mit. Nach dem Bügeln lassen sich die Kunstwerke eingerahmt an die Wand hängen.

Bilder mit Bügelperlen gestalten: So funktioniert's

Bügelperlen sind so populär, weil es so einfach ist, mit ihnen kreative Dinge entstehen zu lassen. Alles, was Sie dazu benötigen, sind Bügelperlen in Ihren Wunschfarben und Steckplatten (auch Stiftplatten genannt). Auf diesen Platten befinden sich zahlreiche kleine Stifte, auf die sich die Bügelperlen nach und nach aufstecken lassen. Die Platten selbst sind in vielen unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. So gibt es sie in einfachen geometrischen Formen wie Rechtecke oder Kreise, auf die sich beliebige Motive stecken lassen, aber auch als Motiv-Platten in Form von Herzen, Sternen, Tieren oder Gegenständen wie Autos.

Sobald alle Bügelperlen auf die kleinen Stifte gesteckt sind, lassen sie sich mithilfe eines Bügeleisens fixieren (daher auch der Name). Durch die Hitze wird der Kunststoff weich, wodurch die Perlen miteinander verschmelzen. Damit dies gelingt, ohne dass die Stiftplatte oder das Bügeleisen Schaden nehmen, sollten Sie beim Bügeln der Perlen die folgenden Tipps beherzigen.

Tipps für das Bügeln der Bügelperlen

Bevor Sie mit dem Bügeln beginnen, decken Sie das Motiv am besten mit einem größeren Stück Backpapier ab. Dieses verhindert, dass die Perlen am Bügeleisen kleben bleiben. Außerdem ist Backpapier äußerst hitzebeständig und damit ideal als Abdeckung geeignet. Stellen Sie das Bügeleisen auf die mittlere Temperatur (bei großen Perlen sind höhere Temperaturen möglich) und denken Sie daran, keinen Dampf zu verwenden. Hat das Bügeleisen die gewünschte Temperatur erreicht, bügeln Sie vorsichtig über das Backpapier. Bewegen Sie das Bügeleisen dabei in kleinen Kreisen über das Backpapier, ohne zu fest auf die Bügelperlen zu drücken, die ansonsten umfallen können. Bleiben Sie mit dem Bügeleisen stets in Bewegung.

Wenn Sie sich über den Fortschritt unsicher sind, heben Sie vorsichtig das Backpapier an (Vorsicht, heiß!) und sehen nach. Ist das Motiv fertig, können Sie das Backpapier entfernen und das Motiv in einem Stück von der Steckplatte ziehen. Jetzt muss das Bügelperlenbild oder die Figur nur noch vollständig erkalten, bis es sich aufhängen oder zum Spielen verwenden lässt.